Abschlussübung der Feuerwehren Brandenberg und Aschau

Am Sonntag den 22. Oktober fand die diesjährige Abschlussübung der Feuerwehren Brandenberg und Aschau/Brandenberg statt. Übungsobjekt war ein eher abgelegener Bauernhof im Ortsteil Aschau. Es war nötig einen Railaisbetrieb zu errichten um Löschwasser an das Übungsobjekt herbei schaffen zu können. Diese Leitung hatte am Ende eine Länge von 38 B-Schläuchen also ca.760 m. Beim Übungsobjekt selbst übernahmen 3 Atemschutztrupps die Menschenrettung aus dem Gebäude.

Als Übungsbeobachter war der AK Rattenberg Manfred Einkemmer anwesend.

Seitens der Gemeinde Brandenberg war Georg Haaser gekommen.

 

Diese lobten die zusammenarbeit der zwei Feuerwehren und wünschten alles Gute für das kommende Jahr und den Ausflug nach Wien.

 


Übung Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Am Freitag den 20 Oktober 2017 beübte die FF Brandenberg das arbeiten mit hydraulischem Rettungsgerät. Das Unfallszenario waren zwei Fahrzeuge mit eingeklemmten Personen. Der Übungsverlauf lief sehr gut ab und die Übung konnte nach 01:30 h beendet werden.


Übung Forstunfall

Zu einer kniffeligen Übung kam es beim Übungsszenario Forstunfall. Hier war die Annahme, dass zwei Personen von Bäumen eingeklemmt wurden. Diese wurden mittels Hydraulischem Rettungsgerät und Hebekissen befreit. 


Letzte Frühjahrsübung am 02.06.2017

 

Am Freitag den 02.06.2017 fand die letzte Frühjahrsübung statt. Übungsannahme war, dass ein Traktor mit einem Radfahrer kollidierte und ein vorbeikommendes Fahrzeug ebenfalls die über den Fahrbahnrand hinaus kam.

 

Als die Kameraden am Übungsort eintrafen wies der Einsatzleiter, Zugskommandant Andreas Messner den Gruppenkommandanten die jeweiligen Arbeiten zu.

 

Der Tank Brandenberg übernahm die verletzten Bergung aus dem Traktor und des Radfahrers der unter dem Hinterrad des Traktors lag.

 

Die Truppe des KLF´s übernahm die Sicherung des zweiten Fahrzeuges, baute den Brandschutz auf und führte ebenfalls die Bergung der Verletzten Personen durch.

 

Die Kameraden des MTF´s richteten im Bereich der Stocksporthalle einen abgegrenzten Bereich für alle Verletzten ein und betreuten diese bis zum Eintreffen der Rettung.

 

Die Zugs- und Gruppenkommandanten bedanken sich bei allen Kameraden die so zahlreich an den Frühjahrsübungen teilgenommen haben.

 

Zum Abschluss wurde dann noch im Gerätehaus der Grill angeschmissen und die Übungsnachbesprechung durchgeführt.

 

Übung am 19.05.2017

Am Freitag den 19.Mai 2017 fand die dritte Frühjahrsübung statt. Unser Zugskommandant Andreas Messner wählte als Übungsobjekt das Zuhaus beim „Atzlhof“. Übungsannahme war starke Rauchentwicklung und vermisste Personen im Haus. Mit zwei Atemschutztrupps wurde das ganze Haus durchsucht und alle vermissten Personen konnten vorbildhaft gerettet werden. Als Wasserzuleitung wurde der Hydrant vor dem Übungsobjekt verwendet. Da dieser aber nur 2.5 bar hat, konnte das naheliegende Bauernhaus nur mit einer C-Leitung geschützt werden. Im Ernstfall müsste eine Leitung aus dem Mühlbach gelegt werden damit genügend Wasser zur Verfügung steht. Mit dem Druckbelüfter konnte das Zuhaus dann in kürzester Zeit rauchfrei gemacht werden und die Übung konnte nach der Übungsbesprechung beendet werden.

 

Übung am 05.05.2017

Heute am Freitag den 05.05.2017 fand unsere erste Gemeinschaftsübung mit der FF Aschau statt. Das Brandobjekt war "Gschöß". Hier konnten wir Proben wie wir die Wasserversorgung über eine längere Strecke bewältigen. Dies gelang einwandfrei. Wir bedanken uns bei unserem Abschnittskommandanten Manfred Einkemmer für sein kommen. 

Übung am 20.05.2016

Als Übungsobjekt wurde ein Garagenbrand beim Bauernhof Neuwirt angenommen. Beim Eintreffen der Fahrzeuge wurde durch Einsatzleiter Andreas Messner dem Tank die Anweisung gegeben die Personenrettung durchführen und den Brand löschen. Die Mannen vom KLF legten die Zubringeleitung zum Tank vom neuen Hydrant bei der Mesnergasse und verwendeten zum ersten Mal unseren neuen Druckminderer den wir bei allen Hydranten im Dorf verwenden müssen. Die Besatzung vom MTF saugte beim Löschwasserbehälter im Mesnerfeld an und speisten ebenfalls den Tank ein. Eine große herausforderung war das absichern der Landesstrasse das Mustergültig von unseren Kameraden erledigt wurde. Nachdem die Zurbringerleitungen gelegt wurde, übernahm ein Trupp vom MTF das abbauen vom Wasserwerfer und setzten diesen ein. Die Männer vom KLF stellten das Hydroschild zwischen Bauernhof und Hotel auf und schützten somit das Hotel. Alles in allem war es eine sehr interessante Übung wo wir einen Großteil unserer Gerätschaften einsetzen konnten.

Übung am 06.05.2016

Die Gemeinschaftsübung mit der FF Aschau wurde heuer im Ortsteil Unterberg ( Unterrain ) abgehalten. Hier wurde beübt, wie die Wasserversorgung zum Unterrain Hof hergestellt werden kann. Als Ansaugstelle wurde der Mühlbach gewählt wo mit 2 Tragkraftspritzen angesaugt wurde. Nach gut zwei Stunden konnten die 60 Mann ins Gerätehaus Brandenberg einrücken und die Nachbesprechung durchführen.

Kurze Info zur Ansaugstelle: Im Sommer kann man diese Ansaugmöglichkeit beim Mühlbach nutzen. Im Winter wird es Problematischer, dann muss die Ansaugstelle beim Pumper Bauer verwendet werden und über das Feld die Leitung hinuter gelegt werden.

Übung am 22.04.2016

Bei unserer ersten Frühjahrsübung führte uns das Übungsziel auf den Oberberg. Übungsobjekt war ein Garagenbrand beim Bauernhof unseres Kameraden Georg Arzberger Vorderwimas. Übungsannahme war, starke Rauchentwicklung in der Garage wobei sich auch ein Kraftstofftank, Gasflaschen und der Mähtrak in der Garage befanden. Für die Wasserversorgung wurde der Löschwasserbehälter Madrat und der neue Löschwasserbehälter Hinterwimas verwendet. Auf diesem Weg möchten wir uns noch bei unserem Kameraden und Obermaschinist Michael Wimoser bedanken, der die alte Güllegrube gereinigt, sie mit Wasser gefüllt hat und der Feuerwehr in Ernstfällen zur Verfügung stellt.

Übung 20.05.2015

Die Übung am 20.05.2015 wurde unter der Leitung der Beiden Zugskommandanten durchgeführt. Es wurde die Funktion der Schmutzwasserpumpen getestet sowie die Leistung der Aggregate. 


Gemeinschaftsübung 15.05.2015

Die 1. Gemeinschaftsübung der FF Brandenberg und der FF Aschau fand am 15.05.2015 statt. Brandobjekt war die Hausnummer 34c. Die Übung ging ohne besondere Vorkommnisse von Statten. Wir bedanken uns für die Anwesenheit unseres Abschnittskommandanten Manfred Einkemmer sowie die Gute Zusammenarbeit zwischen der FF Aschau und der FF Brandenberg.


Übung 08.05.2015

Unter der Leitung der Zugskommandanten wurde die Übung am Bauhof Brandenberg ausgeführt. Es wurde der richtige Einsatz von Hebekissen sowie Schaumlöschmitteln besprochen und getestet.


Abschlussübung 2014

Am Sonntag den 19.10.2014 fand die diesjährige Abschlussübung der Feuerwehren Brandenberg und Aschau auf der Brandenberger Landesstrasse, nur ein paar Meter vor dem Sportplatz statt.

Als um 13:30 Uhr die Pager heulten hieß der Alarmtext: Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen und Verletzten Personen auf der Brandenberger Landesstrasse bei Km 005,5.

Ein Wagen lag auf dem Dach, einer prallte gegen einem Baum und bei einem Fahrzeug handelte es sich um einen vollbesetzten Schülerbus.

Die FF Brandenberg begann gleich nach dem eintreffen am Unfallort mit der Bergung der verletzten Personen und übergaben die verletzten Kinder und Fahrzeuglenker der Rettung, die mit einem Fahrzeug ebenfalls an der Übung teilnahmen.

Die FF Aschau übernahm die Sicherung und Rettung der Verletzten aus dem zweiten Auto mittels Hebekissen.

Aufgrund des regen Verkehrs an diesem Sonnigen Nachmittag wurde die Straße auch kurze Zeit komplett gesperrt.

Nach gut 2 Stunden konnte Einsatzleiter Adi Marksteiner bei der Übungsbesprechung am Sportplatz Bürgermeister Hannes Neuhauser, Abschnittskommandant Manfred Einkemmer und Kommandant Josef Rohregger das Übungsende mitteilen.